G-Core Labs launches European AI cloud

Die deutsche Version siehe unten.

G-Core Labs, a European Cloud and EDGE provider, is putting Graphcore Intelligence Processing Units at the heart of its new European-based public AI cloud service. The company has chosen IPU systems to meet the rapidly growing demand for powerful, efficient and secure artificial intelligence compute in the cloud.

G-Core Labs’ first IPU service will be built on an initial IPU cluster in Luxembourg, with future expansion planned in Central Europe, to meet the data sovereignty needs of European enterprises, large labs, and research institutions. It is built to support every stage of their AI adoption journey, from building proof of concepts, to training and deployment.

Ready-made solutions for AI applications including natural language processing, computer vision and conversational AI, as well as other implementation resources, training and support will help customers solve real life business problems and innovate faster.

“We are very proud that G-Core Labs is the first European cloud service provider to partner with Graphcore to bring new innovations for a rapidly changing cloud market. We are seeing an increase in requests from European companies who want to access innovative cloud solutions provided by European providers. This demand is driven by the need for Cloud, AI and EDGE solutions that comply with GDPR and other local European regulations.” said Andre Reitenbach, CEO at G-Core Labs. “The promise of AI is vast, but its progress is hugely dependent on the computer systems that it runs on.”

From the company’s earliest days, serving global online gaming communities, G-Core Labs has developed a reputation for providing highly robust, low-latency and secure content delivery EDGE compute services on online businesses. Today, G-Core Labs is building a single comprehensive AI cloud service for training and deployment of AI applications. The platform will work on the one-stop-shop principle, allowing developers to fully concentrate on the development of their ML models and services without worrying about preparing infrastructure, downloading software, getting set up, and providing frameworks, data storage systems, and technical support for all these elements.

G-Core Labs IPU cloud service is currently open to early access customers. For more details on https://gcorelabs.com/partners/graphcore/

 

G-Core Labs startet europäische KI-Cloud

G-Core Labs, ein europäischer Cloud- und Edge-Anbieter, setzt die Intelligence Processing Units (IPUs) von Graphcore als zentrales Element seines neuen öffentlichen KI-Cloud-Dienstes in Europa ein. Das Unternehmen hat sich für IPU-Systeme entschieden, um die rasch wachsende Nachfrage nach leistungsstarkem, effizientem und sicherem KI-Computing in der Cloud bedienen zu können.

Der erste IPU-Dienst von G-Core Labs operiert zunächst auf einem IPU-Cluster in Luxemburg. In einem weiteren Schritt ist eine Erweiterung in Mitteleuropa geplant, um die Nachfrage nach Datensouveränität von Seiten europäischer Unternehmen, Großlabore und Forschungseinrichtungen zu decken. Die KI-Cloud wurde konzipiert, um bei der Einführung künstlicher Intelligenz jede Phase zu unterstützen, von der Erstellung von Proof-of-Concepts bis hin zum Training und der Implementierung.

Sofort einsetzbare Lösungen für KI-Anwendungen – einschließlich der Verarbeitung natürlicher Sprache, Computer Vision und sprachbasierter KI-Systeme sowie weitere Implementierungsressourcen, Schulungen und Support – unterstützen Unternehmen dabei, reale Geschäftsprobleme schneller zu bewältigen und Innovationen rascher umzusetzen.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass G-Core Labs der erste europäische Cloud-Service-Provider ist, der mit Graphcore zusammenarbeitet, um neue Lösungen für einen sich schnell verändernden Cloud-Markt zu liefern. Wir sehen eine Zunahme von Anfragen europäischer Unternehmen, die auf innovative Cloud-Lösungen europäischer Anbieter zurückgreifen wollen. Diese Nachfrage wird durch den Bedarf an Cloud-, KI- und Edge-Lösungen angetrieben, die mit DSGVO und anderen lokalen europäischen Vorschriften konform sind”, sagt Andre Reitenbach, CEO von G-Core Labs. „KI bietet großes Potenzial, aber ihr Fortschritt hängt stark von den Computersystemen ab, auf denen die KI läuft.”

Seit den Anfängen des Unternehmens, in denen es für globale Online-Gaming-Communities tätig war, hat sich G-Core Labs einen guten Ruf in puncto Bereitstellung äußerst robuster, latenzarmer und sicherer Edge-Datenverarbeitungsdienste für das online-Geschäft erworben. Heute entwickelt G-Core Labs einen einzigen, umfassenden KI-Cloud-Service für das Training und die Bereitstellung von KI-Anwendungen. Der Plattform wird das One-Stop-Shop-Prinzip zugrunde liegen, sodass sich Entwickler voll und ganz auf die Entwicklung ihrer ML-Modelle und -Dienste konzentrieren können – ohne dass sie sich Gedanken über die Vorbereitung der Infrastruktur, das Herunterladen von Software, die Einrichtung und die Bereitstellung von Frameworks, Datenspeichersystemen und technischen Support für all diese Elemente machen müssen.

Der IPU-Cloud-Service von G-Core Labs ist derzeit für Early-Access-Kunden zugänglich. Weitere Informationen über https://gcorelabs.com/partners/graphcore/

Leave a Reply

Your email address will not be published.