PROJECT Delivery

Mind– und Skill-Set für Digital Leadership

Der Prozess der digitalen Transformation beschäftigt derzeit den Industriestandort Deutschland; zahlreiche Programm- und Projektleiterinnen arbeiten intensiv daran, einzelne Produkte oder Anwendungen in neuen, digitalen Kontexten zu etablieren. Die Allgegenwärtigkeit des Begriffs wirkt auf viele Betrachter ermüdend. Letztlich ist sie aber ein Beleg für die Vielschichtigkeit von technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Veränderungsprozessen, die Projektleiter und Mitarbeiterinnen als digitale Transformation erleben.

Um diese Komplexität wirksam zu gestalten, brauchen Projektleiter ein adäquates Skill-Set, das sie befähigt, den Transformationsprozess nicht nur technisch zu organisieren, sondern auch die Mitarbeiter dafür zu gewinnen. Anhand des Cloud Computing werden in diesem Beitrag sowohl das der Technologie innewohnende Veränderungspotenzial skizziert, als auch die erforderlichen Kompetenzbereiche, die sich daraus für Projektleiterinnen ergeben.

Enabling Technology

Spitzentechnologienwie Cloud Computing eröffnen neue Möglichkeiten, Arbeit zu organisieren, Innovationen durchzuführen, Produkte herzustellen und Kunden zu bedienen. Die scheinbar unbegrenzte Elastizität und Flexibilität der technischen Infrastrukturen erschüttern traditionelle Grenzen des unternehmerisch Möglichen. Cloud-Umgebungen schaffen die Voraussetzungen und den Gestaltungsraum für hochinnovative Prozesse und Produktlösungen, die bisher nicht wirtschaftlich realisierbar waren.

Um diesen Möglichkeitsraum zum eigenen Wettbewerbsvorteil zu nutzen, müssen alle Abteilungen gleichermaßen in die Gestaltung der Cloud-Umgebung eingebunden werden. Dadurch entstehen neue Zusammenarbeitsmodelle und Herangehensweisen, die parallel zur technischen Migration in Cloud-Umfelder im Unternehmen verankert werden. Der Wandel im Kontext einer Enabling Technology ist nicht nur ein technischer Wandel, sondern auch und vor allem ein kultureller Wandel im Unternehmen.

 

Digital Leadership

Traditionelle Führungskonzepte fokussierten die technische Kompetenz der Projektleiterinnen. Der Projekterfolg lag vor allem in der substanziellen Steuerungsfähigkeit begründet. Die wirkungsvolle Implementierung von Enabling Technologies wie Cloud erfordert jedoch ein beweglicheres Mind– und Skill-Set. Nicht die Planungs- und Steuerungsarbeit steht im Mittelpunkt, sondern die kommunikative Einbindung aller beteiligten Kollegen. Allein mit der Einhaltung von Terminplänen kann der Projekterfolg nicht sicher- gestellt werden. Ein wirtschaftlicher Mehrwert für das Unternehmen wird nicht durch das Abhaken von Anforderungsdokumenten oder Beauftragungen erreicht. Stattdessen müssen digital versierte Projektleiter alle Beteiligten dazu befähigen, die veränderte Technologie auch in neuen Kontexten zielführend und wirksam zu nutzen. Damit Enabling Technologies ihre Wirkmächtigkeit entfalten können, müssen Projektleiterinnen die beteiligten Mitarbeiter zu eigenständigen Gestaltern und selbstbewussten Nutzern der Technologie befähigen. Dabei helfen ihnen persönliche Stärken in den folgenden vier Kompetenzbereichen:

Inspire to Grow

Transformationsprozesse in Cloud-Umgebungen sind komplexe Aufgaben in einem dynamischen Arbeits- und Wissensumfeld. Die beteiligten Kolleginnen, nicht nur in den IT-Abteilungen, müssen mit grundsätzlich neuen Konzepten und Applikationen umgehen lernen. Projektleiterinnen inspirieren das Team zum Lernen. Sie unterstützen das Team auf diesem persönlichen Wachstumspfad und agieren als Coaches, Mentoren und Lehrer.

Trustworthy Determination

Die Migration in Cloud-Umfelder und die Entwicklung neuer Zusammenarbeitsmodelle sind tiefgreifende Veränderungen in einer Organisation. Eine gewisse Skepsis gegenüber der anspruchsvollen Technologie ist verständlich. Einige Kollegen mögen sogar grundsätzlich bezweifeln, dass eine zunehmende Flexibilität der Geschäftsprozesse wünschenswert oder realisierbar sei. Digitale Projektleiter reflektieren dieses Spannungsfeld und binden auch die skeptischen Mitarbeiterinnen in die Kommunikation ein. Gleichzeitig treiben sie den Veränderungsprozess entschlossen voran. Ihre Energie reißt das Team und die Organisation mit. Sie erklären unermüdlich die Bedeutung und Bedeutsamkeit des Projektes. Ihre Offenheit und unermüdliche Kommunikation gerade mit den Skeptikern schafft eine belastbare Vertrauensbasis.

DIGITALE PROJEKTLEITER VERWANDELN LIMITIERUNG 
IN EINEN POSITIVEN IMPULS

Focused Vision

Komplexe Transformationsprozesse können nicht en detail geplant werden. Viele Unwägbarkeiten und Abhängigkeiten beeinflussen den Projektverlauf. Digitale Projektleiterinnen akzeptieren diese Unsicherheit. Sie haben eine klare Vorstellung von dem Ergebnis. Sie setzen eine klare Richtung und agieren auf dem Weg flexibel und anpassungsfähig.

Energetic Curiosity

In einem Umfeld sich rasch verändernden, spezialisierten Wissens verfügen auch erfahrene Führungspersönlichkeiten über eine beschränkte Wissensbasis. Digitale Projektleiter verwandeln diese Limitierung in einen positiven Impuls des Teilens von Wissen und Verantwortung. Sie schätzen kritische Fragen höher als unkritische Antworten; sie sind skeptisch gegenüber unverrückbaren Wahrheiten. Sie schaffen ein Umfeld, in dem alle Projektbeteiligten neue Antworten entwickeln und innovative Lösungen formulieren können.

 Anpassungsfähigkeit gilt auch für Führungsqualitäten

Digitale Transformation ist ein inzwischen weitläufig verwendeter Sammelbegriff, der sehr verschiedene Veränderungsprozesse subsumiert. Obgleich die Einführung von Cloud-Umgebungen eine spezifische Technologie beinhaltet, realisieren sich die einzelnen Projekte in einem breiten Spannungsfeld wirtschaftlicher und organisatorischer Rahmenbedingungen. Entsprechend variabel müssen auch die Kompetenzbereiche digitaler Projektleiterinnen konzipiert werden. Damit Unternehmen die Chancen von Enabling Technologies individuell realisieren können, gibt es kein statisches One-Size-Fits-All Führungsmodell. Wer die Ambiguität des oben skizzierten Kompetenzmodells annimmt und stattdessen fragt: “Welche konkreten Fähigkeiten sind in dem konkreten Projekt in einer konkreten Projektphase am wirkungsvollsten?”, der ist auf dem richtigen Weg zum Digital Leadership.

 

Author

Felix Evert

Head of Consulting bei Cloudibility UG