Microsoft Azure: Schonfrist für die Ablösung des Access Control Service

Zum 7. November wird ACS eingestellt. Microsoft gewährt Kunden für die Migration auf alternative Authentifizierungen aber eine Fristverlängerung bis Februar.

Wie im Azure-Blog bereits Anfang vergangenen Jahres angekündigt, stellt Microsoft den Access Control Service (ACS) zum 7. November 2018 komplett ein. Azure-Anwender, die einen ACS-Namespace eingerichtet haben oder ACS für die Authentifizierung in einem anderen Dienst wie Azure Service Bus, Azure Relay, Azure Media Services oder Azure Backup verwenden, müssen bis zu diesem Termin auf Alternativen ausweichen.

Um den gegebenenfalls aufwändigen Migrationsprozess zu unterstützen, hatte Microsoft einen ACS-Migrations-Ratgeber zusammengestellt, der detaillierte Informationen zu den Migrationsoptionen bietet – inklusive eines Vergleichs des Funktionsumfangs der verschiedenen alternativen Dienste.

weiterlesen auf Heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.